7 Tage USA-Route für Eilige


Höhepunkte: San Francisco - Yosemite NP - Death Valley - Las Vegas - Zion NP - Bryce Canyon

 

Tag

Routing

km

1

San Francisco - Yosemite NP

300

2

Yosemite - Tioga Pass - Bodie - Mono Lake -  Lone Pine

360

3

Lone Pine - Death Valley - Las Vegas

370

4

 Las Vegas - Zion NP - Bryce Rubis Inn (Hatch/Panguitch)

440

5

 Bryce Canyon

-

6

 Bryce Canyon - Barstow (evtl. Besuch  Calico Ghost  Town)

650

7

 Barstow - San Francisco bzw. Los  Angeles

600/200

-

Gesamtfahrstrecke zwischen Übernachtungsorten

2720/2320

 

 

Tipps zur Strecke
 

7 Tage sind natürlich zu wenig, aber zur Not kann man  auch in dieser Zeit, mit etwas Streß, einiges sehen. Von San Francisco gehts in den  Yosemite NP, die Landschaft ist ähnlich wie die Alpen aber imposanter. Übernachtung möglichst im Park. Über den Tioga Pass erreicht man den Mono Lake. Bodie liegt etwas abseits der Strecke, ist ein Geisterstädtchen wo alles noch so ist wie es die Bewohner vor vielen Jahren verlassen haben, wie im Wilden  Westen eben. Lone Pine bietet sich zum übernachten an, dann weiter durch das  heiße aber schöne Death Valley nach Las Vegas (hier wären 2 Tage gut) 

 

Von Las Vegas Richtung Utah durch den herrlichen Zion NP (unbedingt die Scenic Drive Straße im Park mit dem Bus fahren) Richtung Bryce Canyon. Übernachtung am besten direkt im Park, günstiger ist es in Hatch oder Panguitch, und dann den  "schönsten Park der Welt" erkunden. Da der Weg nach Barstow recht weit ist bietet es sich an direkt nach dem Besuch des Bryce Canyon Richtung Las Vegas zu fahren und "irgendwo" zu übernachten, evtl. in St. Georg. Nun auf dem  schnellsten Wege wieder zurück über Barstow, (wenn ihr nicht in Bodie ward ist  hier noch eine Geisterstadt, Callico Ghost Town, allerdings eher ein  Vergnügungspark) nach San Francisco oder alternativ in das nur 200km entfernte Los Angeles.!

Vorschlag 17 Tage

Vorschlag 24 Tage

 

Homepage

Sponsor: Immobiliengutachter helfen beim Hauskauf: Der Hausinspektor