Reisevorbereitungen / Landesinfos Sinagur

 

Zuerst möchte ich kurz auf das Klima Singapurs eingehen. Es ist das ganze Jahr hindurch gleichbleibend tropisch warm. Das Thermometer schwankt tagsüber so um 30 Grad und am Abend geht die Temperatur nur leicht zurück so das es eigentlich immer über 20 Grad sind. Dabei ist es meistens recht schwül sodas einem der Schweiß eigentlich ununterbrochen irgendwo herunter läuft. (Deshalb ist es auch sehr wichtig immer eine Flasche Wasser dabei zu haben und immer wieder zu trinken)
Das ist aber nicht weiter schlimm, ist halt so. Die Einheimischen schwitzen auch und man fällt nicht sonderlich auf wenn einem das Shirt mal feucht wird. Regen fällt öfters mal, am häufigsten aber zwischen Oktober und Februar. Dafür bietet die Stadt sehr viele, herrliche Grünanlagen.

 

Die Konsequenz sollte leichte und schnell trocknende Kleidung sein. In den zahlreichen Kaufhäusern und Restaurants muss man dann allerdings aufpassen, die sind oft auf unter 20 Grad herunter gekühlt und ein Schnupfen im Urlaub ist ja auch nicht gerade prickelnd.

Am Abend empfiehlt sich eine lange Hose, dass ist neben Autan o.ä. der beste Schutz gegen Mücken. Mit denen haben wir im Juni aber kaum Probleme gehabt. Autan sollte man bereits in Deutschland kaufen.

Aktuelle Einreiseinformationen etc. findest Du beim Auswärtigen Amt

Bei der Ankunft am Flughafen muss man ein Einreiseformular ausfüllen, ist aber kein großes Problem. Im Flughafengebäude erwartet Dich bereits ein Vorgeschmack auf die Weltstadt Singapur. Beim verlassen des Gebäudes sollte man sich auf einen heißen Empfang einstellen, am besten vorher dicke Kleidung ausziehen! Eine Taxifahrt in die ca. 20 km entfernte Stadt kostet um 20 S$

Die Nationalsprache ist malaiisch und man hört zig andere Sprachen. Englisch wird aber überall verstanden und gesprochen.

Singapur ist eine relativ sichere Stadt. Kriminellen drohen hier hohe Strafen. Aber nicht nur denen, man sollte nicht achtlos Müll wegwerfen oder ein Kaugummi ausspucken! Allerdings steht auch nicht an jeder Ecke ein Polizist der alles und jeden kontrolliert, im Gegenteil, wir haben selten einen Ordnungshüter gesehen.

Die Stadt ist, wohl auch wegen Strafen, sehr sauber. Das gilt auch für Speisen und Getränke die man bedenkenlos zu sich nehmen kann. Das Leitungswasser ist trinkbar.

Das wichtigste im Urlaub ist wohl das Geld. In Singapur kann man in den Wechselstuben und Banken problemlos Euros in Singapur Dollars tauschen. Der Kurs ist wesentlich günstiger als in Deutschland Kreditkarten werden gern genommen. Travellerschecks sollte man bei einem Money Changer tauschen da die Banken eine hohe Gebühr erheben. Zur kostenlosen Bargeldbeschaffung am Automaten dient uns weltweit auch die Postbank Sparcard.

Die Stromspannung ist für unsere Geräte geeignet, leider passen die europäischen Stecker nicht so gut, manchmal funktioniert es, aber eben nicht immer. Ein Reiseadapter schafft hier Abhilfe.

Sollte jemand auf die Idee kommen ein Auto zu mieten so ist zu bedenken das Linksverkehr gilt und eine Fahrt in die Innenstadt mautpflichtig ist. Außerdem kommt man mit anderen Verkehrsmitteln i.d.R. schneller voran. Die MRT (U-Bahn) ist sehr günstig und sauber.

Essen kann man in der Stadt alles was die Weltküche zu bieten hat. In guten Restaurants zahlt man für ein  Gericht 10 - 20 S$. Teuer kann allerdings ein Bierchen werden, also vorher in die Karte schauen. Unser teuerstes Bier lag bei 6 Euro! Aber auch für ca. 3 Euro bekommt man einen halben Liter wohlschmeckendes TIGER Bier.

 

Bücher findet Ihr bei Amazon wo man auch gleich online

 

bestellen kann.

Eggetourist
Reiseland Singapur
Reisevorbereitung
Stadt-Highlights
Sentosa
Attraktionen
Stadtkarte
Reiseangebote
Links
Reiseland USA
Gästebuch